Gerd Berghofer liest Hemingway: „Die Killer“ und andere Shortstories

Samstag, 29. September 2018
Krone Hittisau
20.00 Uhr


Nur wenige Schriftsteller verfügten über eine so bewegte Biografie wie Ernest Hemingway. Abenteurer, Hochseefischer, Großwildjäger, Reporter, Kriegsberichterstatter – die Reihe wäre beliebig fortzusetzen. All diese Stationen prägten den Menschen und brachten ihm Stoff für Geschichten. Sein karger Schreibstil wurde zur Legende, obwohl seine Texte pures Leben atmen und beispielsweise aus dem spanischen Bürgerkrieg oder über den Stierkampf berichten. Nicht umsonst verlieh man Hemingway den Pulitzerpreis und den Literatur-Nobelpreis. Er führte ein impulsives Leben, an dessen Ende ein selbstgewählter Tod stand. Die Biografie Hemingways und ausgewählte Texte werden von Rezitator Gerd Berghofer zu einer packenden Einheit verflochten, so unter anderem. „Die Killer“ und „Ein sauberes, gut beleuchtetes Cafe“.  
Gerd Berghofer wurde 1967 geboren und ist gerade als Rezitator einem breiten Publikum bekannt. Sein Repertoire erstreckt sich von Wilhelm Busch bis hin zu Wilhelm Hauffs „Zwerg Nase“. Und so hat sich der gebürtige Mittelfranke den Ruf eines sprachmächtigen Wortkünstlers erarbeitet, der auf Kleinkunstbühnen wie an Schulen, und in Theatern wie in Stadtbibliotheken gleichermaßen zuhause ist.

Eintritt: 10 € / 5 €
(ermäßigt für SchülerInnen, Studierende, Lehrlinge, Zivil- und Präsenzdiener,
SeniorInnen); KUFO-Mitglieder und KULTUR-Pass-BesitzerInnen frei.


Buchvorstellung: Die Amerikafalle - Das "land of the free"

Freitag, 8. Juni 2018

Adler-Saal, Schwarzenberg
20h

Eine skeptische Liebeserklärung an die Weltmacht USA.

Als es Martin Amanshauser für ein halbes Jahr in die Universitätsstadt Bowling Green, Ohio, verschlägt, erwartet ihn eine Überraschung: Die Amerikafalle schnappt zu. Alles ist für Amanshauser ebenso vertraut wie befremdlich. So sehr er der Skeptiker bleiben will, der er ist – allmählich bringen ihn die ebenso unerschütterlich freundlichen wie enervierend prinzipientreuen Menschen dazu, sich in dieses widersprüchliche Land zu verlieben. Sein Blick auf die USA unter Präsident Trump ist liebevoll-entlarvend. Mit feiner Ironie beobachtet er nicht nur die Eigenheiten seiner Umgebung, sondern auch die Mischung aus Sturheit und Faszination, mit der er selbst agiert. „Die Amerikafalle“ ist eine Nah- und Momentaufnahme der USA im Umbruch und eine Liebeserklärung an ein Sehnsuchtsland, das mit Europa viel verbindet und doch grundlegend anders ist.
„Das können nur die Amerikaner: ‚Have fun!‘ in einem so tödlich langweiligen Tonfall sagen, dass es wirklich cool wirkt. Das möchte ich auch lernen!“

Martin Amanshauser wurde 1968 in Salzburg geboren und lebt in Wien. Er arbeitet als Autor, Übersetzer und Journalist, u.a. für die Süddeutsche Zeitung. Für die Freitagsbeilage der Presse verfasst er die wöchentliche Reisekolumne „Amanshausers Album“. Wenn er nicht gerade unterwegs ist, schreibt er Romane, Lyrik und Sachbücher. www.amanshauser.at.


Eintritt: 10 € / 5 €
(ermäßigt für SchülerInnen, Studierende, Lehrlinge, Zivil- und Präsenzdiener,
SeniorInnen); KUFO-Mitglieder und KULTUR-Pass-BesitzerInnen frei.


Podiumsdiskussion Wald im Klimawandel: Wie sieht klimafitter Wald aus?

Freitag, 18. Mai 2018

20:00 Uhr

im BORG Egg

 

Podiumsdiskussion zum Thema Klimawandel und Wald mit einem Impulsvortrag von

Anna-Maria Walli (Bundesforschungszentrum für Wald) zu „klimafitter Wald“

und anschließendem Gespräch mit den Podiumsgästen

+ DI Stephan Philipp, MSc, Landesforstdienst

+ DI Hubert Schatz, Wildökologe, Amt der Vorarlberger Landesregierung

+ Hildegard Breiner, Obfrau Naturschutzbund Vorarlberg

Moderation: MMag. Kurt Bereuter, Kulturforum Bregenzerwald

Im Anschluss wird zu einem Umtrunk und weiteren Austausch eingeladen.

Keine Anmeldung erforderlich.

 

Nähere Informationen gibt’s auch unter

www.would2050.at


Diskussion und Buchvorstellung Mein Russland von Carola Schneider


Café Fuerte: Heimtückischer Heimatabend mit Texten von Antonio Fian


Buchvorstellung: Eugenik - Erbgesundheitslehre als politisches Programm?